Hinterständiges: Familiäres

Bumsti Strache möchte in den Schoß der “Freiheitlichen Familie“ zurückkehren, fleht er.

Wie man jemand die Hand reichen will hinter dem man steht, erscheint zwar bissel hinter­ständig – aber „die Hand reichen“ ist halt eine bildhafte Umschreibung, weil »Der Ex-FPÖ-Obmann stellt sich hinter Kickl, um ihm in den Arsch zu kriechen« kann man ja nicht wört­lich so in die Zei­tung schreiben.

6 Kommentare

    1. Trefflicher Kommentar :-))
      Vielleicht haben die in der FPÖ ja noch einen (Rest-)Posten frei für einen mittel- und be­schäf­ti­gungslosen /partei- und gewissenlosen / anhänger- und anhang­losen / von der frei­heit­lichen sowie der eigenen Familie Verstoßenen “Familien-Rückkehrer” – z.B. als Tierschutzbeauftragter?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s