Österreich: Rekordland bei Morden

Haben Sie gewusst, dass Österreich das Land mit der niedrigsten Mordrate in ganz Europa ist? – Anbetrachts der hirnverbrannten Schlagzeilen möchte das wohl keiner vermuten:

.
Was in Wahrheit hinter diesen hirnverbrannten Schlagzeilen steckt: mitnichten liegt Österreich »bei Morden an Frauen« in der EU ganz vorn. Vielmehr ist lediglich der prozentuelle Anteil weiblicher gegenüber männlicher Mordopfer höher als im EU-Durchschnitt:

.
Ja und, weiter? – Nix weiter, das wars schon: in Österreich ist der Frauenanteil bei Mordfällen durchschnittlich höher als in anderen europäischen Ländern. Der Informationsgehalt dieser Meldung ist so weltbewegend wie ein Schas im Kukuruz. Tatsächlich aber ist Österreich das europäische Land mit den wenigsten Mordopfern im Verhältnis zur Einwohnerzahl:

.
Erkennen Sie die Hirnverbranntheit der Schlagzeilen im Bezug auf den Inhalt der Meldung, die dahintersteckt?

10 Kommentare

    1. In Anbetracht der Tatsache, dass die Verantwortlichen beim Lo … – äh Focus nicht zum ersten Mal an solchen Aufgaben peinlich scheitern, tippe ich schlicht auf Blödheit.

    2. Hätte es umgekehrt in Liechtenstein [*] in den letzten zehn Jahren nur einen einzigen Mord gegeben, nämlich mit einem weiblichen aber keinem männlichen Mordopfer, so müsste die Focus-Schlagzeile nach derselben Logik lauten:

        »Weltweiter Spitzenreiter
        Liechtenstein: Weltrekord bei Frauenmorden

        Bereits seit 2008 wurden mehr Frauen umgebracht als in jedem anderen Land der Welt.«
  1. @ Jules van der Ley: Naja, was hätte man beim Focus auch erwartet. Faktenfaktenfakten doch sicher nicht. Die haben ja einen Ruf zu verlieren…

    @ Herr Ösi: Eher so: Gleichstellung: Österreich braucht keine Frauenquote mehr!

      1. Das kennt man ja von Bewerbungsschreiben, da erkennt man beim Lesen ja auch die echte Person oft nicht wieder…

  2. Nun ja, tut mir ja leid, das zu sagen, aber IMHO steckt im vorletzten Platz ein Fehler, zumindest für das Jahr 2017. Da gab es nämlich in Liechtenstein wirklich keinen einzigen Mord, was auch bei einer Hochrechnung auf 100000 Menschen eine 0 bedeuten würde. ;-)

    1. Liechtenstein ist aber, ebenso wie Island und die Schweiz, kein Mitglied der EU und wird deshalb nicht links unter „intentional homicide victims in the EU“ eingeordnet, sondern rechts mit den beiden anderen Ländern zur Information aufgenommen.

    2. @ Bernd Bandekow
      Sie haben wohl recht, so stellt es sich in der Tabelle auf der aktuellen Eurostat-Seite (vom 22.02.2018) dar. (Monaco oder Andorra hinwiederum sind dort nicht gelistet.) Morde gibts freilich zuweilen auch in Liechtenstein: [*], [*].

      Indessen findet sich auf auf dieser Seite eine neuere Eurostat-Kriminalstatistik, welche nun­mehr für Slowenien eine geringere Mordrate als in Österreich ausweist:

      Korrekt sollte es also heißen: Österreich hat eine der niedrigsten Mordraten aller europäischen Länder. (Was aber der Hirnverbranntheit der monierten Schlagzeilen keinen Abbruch tut ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s