Warum Männer in Filmen keine Justin-Bieber-Frisuren haben

»Dieser Jogi Löw wäre eigentlich ein recht fescher Mann,« sagte meine Frau unlängst beim Fernsehen, »würde der nicht mit dieser affigen 80er-Jahre-Frisur herumlaufen.«
Da hat sie freilich recht, Männer mit anachronistischen Frisurmoden aus früheren Jahr­zehn­ten, die dazumals durchaus trendig ausschauten, wirken auf den zeitge­nössischen Be­trach­ter heutzutags eher befremdlich.
Im Film gibt es eine Reihe symbolischer Standardattribute zur Charakterisierung von Figuren, z.B.: einer mit Tätowierungen war früher mal im Knast, der mit dem Volvo ist der solide Fa­mi­lienvater, und der mit der bescheuerten Frisur ist der Freak oder Depp. Deswegen dürfen Filmdarsteller keine Trendfrisuren tragen. Die Haare von hinter den Ohren nach vorn über die Augen zu frisieren oder den Haarschippel himmelwärts wie Tim aus Tim & Struppi mag gegenwärtig modisch topaktuell sein, aber in fünf oder zehn Jahren würde einer mit dieser Haarmode den Filmzuseher irritieren und die Frage aufwerfen: wieso sieht der aus wie ein zurückgebliebener Blödmann? Ein George Clooney mit einer Frisur wie Justin Bieber oder Jogi Löw würde im Film nicht sexy wirken. Das wissen die Leute von der Maske, und achten drauf.
(aus dem Anlass wieder mal in der Fotolade gestöbert und ein Hochzeitsfoto entdeckt, von 1980 – naja, urteilen Sie selbst: würden Sie heutzutags einen Mann heiraten, der mit so einem Haarschnitt daherkommt? ;)

11 Kommentare

  1. jetzt einmal unabhängig von der frisurengeschichte:
    das foto wirkt ein bischen so, als ob hier einer getröstet werden muß, dem grad bewußt geworden ist was für einen blödsinn er gerade angestellt hat.
    :-)

  2. Es sind Jungs, die Justin Bieber Frisuren tragen – filmübergreifend – keine Männer, lieber Herr Nömix. …ich schiebe die veränderten Sichtweisen den Hormonen in die Pantoletten. Mit 13 (1980) war ich den abgebildeten Frisurverfehlungen nicht nur aufgeschlossen gegenüber, sondern aktiv beteiligt! Warum Löws stagnierter Entwicklungsstand indes dem eines Siebzehnjährigen entspricht, sei an dieser Stelle unbeantwortet. –

    Der Herr Falkin trug im Übrigen Schiebermütze beim Kennenlernen… SCHIEBERMÜTZE… Sie sehen, es MUSS hormonell bedingt sein… die verblendete Scheuklappensicht ;)

  3. ich will mal so sagen …
    weder in den 80er jahren noch heutigen tages würde ich einen mann heiraten, und hätte er auch die aparteste frisur … ich bin halt ein verknöcherter alter moralist …
    übrigens …wenn jogi löw seine eigenen haare trüge, denke ich, könnte er sicher fesch aussehen. ich möchte fast meine murmel darauf verwetten, dass er uns nur eine perücke zeigt. vielleicht färbt er sich aber auch sein ehernes, wie aus stein gemeißeltes haupthaar, das nichts außer form bringen kann, und lässt dabei die koteletten aus. wir werden es mit sicherheit nicht ergründen …

  4. Zu meiner Schande muss ich gestehen, erst einmal Jogi Löw gegoogelt zu haben, weil diesbezüglich ein bisserl unwissend.

    Was ich vermisse ist ein Revival der Löwenmähne, Miniplie oder die auftopierten Haartürme alla March Simpson.

  5. ohne hier herum gscheidln zu wollen, mit verlaub, aber das was der herr pitt auf hat ist eine sogenannte „ivy cap“, eine schiebermütze ist etwas völlig anderes ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s