27. August – Linguistisches

Aus der Reihe: “Ösitanisch für Außerösische“ Gerhard Berger vulgo “Hättiwari“ hat heute Geburtstag, der »personifizierte Kon­junk­tivus Aus­triacus«, wie ihn Kollegin Thera trefflich tituliert. Der populäre KURIER-“Kopfstücke“-Kolumnist Herbert Hufnagl (1945-2005) war es seinerzeit, der Berger den Beinamen Hättiwari [= “Hätte ich, dann wäre ich“] und der Redensart damit eine neue Dimension als eigenständiges Substantiv verlieh, welches bald […]

Etymologisches

Aus der Reihe: “Ösitanisch für Außerösische“ Bahöh, der = österreichisch für Krawall, Wirbel, Aufruhr, Radau, Streit; an Botzn Bahöh mochn = viel Aufhebens, Lärm um nichts machen a murds Bahöh = ziemlicher Tumult Herleitung: Bahöl, von jiddisch Bahel, rotwelsch Balhe = Lärm, Verdruß, Streiterei; mittel­he­brä­isch behãlã = Durch­ein­ander, Entsetzen (Vgl. auch: ungarisch balhé = Krawall, Stunk) ──────────── [Quelle: H. Stern, Wörterbuch z. […]

Appellatives

Aus der Reihe: “Ösitanisch für Außerösische“ Kollegin Etosha nimmt den Kommentar von Kollege gulogulo zu einem vorangegan­genen Ein­trag wiederum zum Anlass für erweiterte Ausführungen über das »reflexive Schleichen«. Neben der appellativen Bedeutungsvariante »Verschwinde, Hau ab!« im räumlichen, sowie »Lass mich in Ruhe!« im kommunikativen Sinne – der an den Angesprochenen direkt ad­res­sierten Aufforderung, sich aus […]

Linguistisches

Aus der Reihe: “Ösitanisch für Außerösische“ In einem aktuellen Eintrag erinnert Kollegin Etosha an ihre seinerzeitigen, höchst lau­nigen Betrachtungen über den Conjunctivus Austriacus, die im Ostmittelbairischen endemische Varietät des Konjunktiv II (vulgo Irrealis). Ein Spezifikum des Conjunctivus Austriacus stellt der iterative Appendix im Flexions­suffix dar, drei Musterverben im betr. Konjugationsmodus zur Veranschaulichung: Standarddt. | Conjunct.AT | Aussprache ‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾  täte […]

Etymologisches

Aus der “Liste der österreichischen Verben, für die es im Schriftdeutschen kein gleichbedeutendes Synonym gibt“: .kräulen, abgeleitet von altgerm. ‘kravla’ = “kriechen, krabbeln“ Ösitanisch für Außerösische Bedeutung: kriechen, schleichen, trödeln, kraxeln u.a.m., nach Kontext. Beispiele: verkräulen, reflexiv: sich verkriechen, aus dem Staub machen auf Leiter, Baum, Dach, Berg u.ä. (auffe) kräu’n: (hinauf) klettern umanaundkräu’n: herumkriechen; herumschleichen, -streunen […]

„Arnie“ zu Besuch beim Holzschnitzer

.. oder: Ösitanisch für Außerösische Arnold Schwarzenegger, achtunddreißigster Gouverneur von Kalifornien und gebürtiger Stei­rer, beehrte den Herrgottschnitzer in Hof im Salzburger Flachgau mit einem spontanen Kurz­besuch. Man pflegte rustikal-polyglotten Smalltalk über die wechselhafte Groß­wet­ter­lage: O-Ton Arnie: »Eyes are, days me then wait are high are: daisy’s show are once in, was moan stew?« »Also, das […]