21 Kommentare

    1. Der “Depp“ war nicht auf Wanderer bezogen. Unter Trekking stell ich mir einen Fuß­an­marsch zum Mount-Everest-Basislager vor oder eine Island-Durch­que­rung, kei­nen Rund­wanderweg durch den Stadtwald.

      1. Ja, aber denke mal an die Durchquerung des Darien Gap oder Eselwandern in der Provence, da sind Teva Sandalen durchaus das probate Fußwerk.

      2. Ja, für die Durchquerung des Darién Gap*, des unwegsamsten Dschungels der Welt vol­ler Gift­schlangen & Skorpione, sind zehenfreie Lat­schen* ge­wiss pro­bat ; )

      3. Tummeln sich fidel und kregel
        Piranhas, Pfeilgiftfrösch’ und Egel
        in der Furt, ist vom Durchwaten
        in Sandalen abzuraten.

  1. Ist Sandalen nicht was, wo die Zehen in Tennissocken rausgucken …?
    Ich kenn mich bei Schuhen zum Laufen echt nicht aus. Aber wenn sich’s um welche zum Fahrradfahren geht, da könnt Ihr mich fragen!

      1. Zieht wer auf einer Gletschertour
        anstelle festem Schuhwerk nur
        Trekkingsandaletten an,
        muss ihn die Bergwacht retten dann.

      1. @ offshore:
        Es bleibt im Moor trotz Gummisocken
        des Wand’rers Fuß nicht lange trocken 🙂

  2. Sich flott im Sande ahlen
    geht bestens mit Sandalen.
    Doch hoch in Firn und Schnee
    tun alle Zehen weh.
    Wer lechzt nach Heldenqualen,
    wählt Trekking mit Sandalen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s