Alternativperspektivisches, ..

.. oder: “Konfliktmanagement & Deeskalationsberatung mit Frau Mag. Duzdar“

Muna Duzdar, ehemalige SPÖ-Staatssekretärin, erklärt im Puls24-Talk wie sich die Ukraine im Krieg gegen Russland unterstützen ließe – und zwar müsse man:

» [..] versuchen, jenseits einer Militärlogik auch andere Perspektiven zu entwickeln und Gesprächskanäle offen zu halten.«

Andere Perspektiven entwickeln. – Zur Unterstützung der Ukraine brauche es nämlich, wie Frau Duzdar erklärt:

»Moralische Unterstützung [..], aber keine militärische Unterstützung weil der militäri­sche Konflikt damit eskalieren würde.«

Konfliktunterstützung, moralische. Damit der “Konflikt“ in der Ukraine nicht “eskaliert“, der militärische.

(Manchmal möchte man vor dem Fernseher am liebsten laut schreien, wenn man solche Re­­dens­ar­ten zu hören kriegt.)

3 Kommentare

  1. Auf dermaßen große Dummheit und Ignoranz fällt mir kein anderes Wort ein als: Firlefanz. Bei derunartigen karnevalistischen Anwandlungen geht auch mir schnell die Ironie aus.
    Stoppen wir ihn doch, den Firlefanz der SchickiMickeria, indem wir die Tussi in einen Russisch-Crash-Kurs schicken und anschließend an die ukrainische Front in ein besetztes Dorf, wo sie vergewaltigten Frauen, welche eine solche Erfahrung über sich ergehen lassen mußten und physisch überlebten, ihre moralische Unterstützung zusichern kann. Das wird diese sehr schnell von ihren traumatischen Erfahrungen befreien.
    Zusätzlich -und/oder alternativ- könnte sie ihre Gesprächskanäle öffnen für russische Soldaten. Dabei könnte sie durchaus in die Lage kommen, neue zwischenmenschliche Erfahrungen zu sammeln und unter Umständen überaus enge, freundschaftliche Kontakte schließen – was einer militärischen Deeskalation gleichkäme, also ganz in ihrem Sinne sein müßte.

    Fallweise denk’ ich mir, manche Menschen sollten ihren Mund bloß dazu benutzen, ihn sich permanent mit Fresserei vollzuräumen aufdaß kein Wort herausfallen kann und das Reden den Pferden überlassen – zumindest in der Öffentlichkeit.

  2. Sehr geehrte Frau Minister, ich erkläre das jetzt ganz langsam für Anfänger:
    Stellen Sie sich vor, es ist Frieden – und einer geht NICHT hin…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s