Aufmacher der Woche: Royal Clickbaiting

Aus der beliebten Reihe »Clickbait Suspense mit den Royals«
(Auflösungen im Spoiler darunter: 3x anklicken)

*
                                   Schwäne sind mit Vogelgrippe infiziert.                                 

*
                                           Jemand hat ein Baby gekriegt.                                         

*
*
                      Ein Angestellter hat gekündigt, einer wird entlassen.                   

*
                                  Meghan & Harry sitzen auf einer Bank.                                 

*
                   Die Queen spricht mit Prinz George, wenn er sie besucht.                 
Clickbait Suspense: ▶️ ▶️ ▶️

10 Kommentare

  1. Soso, die Queen spricht also mit Prinz George, wenn er sie besucht. Wahnsinn, echt jetzt. Da winkt dem wackeren Reporter sicher ein Pulitzer.

    Ich frage mich immer, warum interessiert sich irgendwer auch nur im Geringsten dafür, was „die Royals“ so treiben? Sind ja nichtmal „unsere“ Royals, auch wenn die Familie ursprünglich aus Hannover stammt, was für Österreich natürlich so oder so egal ist. Fährt die österreichische Klatschpresse eigentlich auch so auf alle Darm- bzw. Hirnwinde des britischen Königshauses ab wie die in Deutschland?

    Dass man über Skandale berichtet ist ja ok, aber wer da jetzt mit wem redet oder nicht redet, oder ob ihre Majestät über die Vogelgrippewelle im königlichen Teich traurig ist – da wäre ja der sprichwörtliche Sack Reis in China nicht uninteressanter als das. Mir ist völlig unbegreiflich, dass eine ganze Industrie von der Verbreitung solcher banaler Nichtnachrichten leben kann.

  2. Wieso „Todesdrama im Königshaus“-? Dort* steht, die toten Vögel wurden „aus der Themse ge­fischt“- fließt die Themse neuerdings durch das Königshaus?

  3. Halb zog er sie, halb sank sie hin,
    der Kummer übermannt’ die Queen:
    Es ward ihr Jubiläumsfest
    beschattet von Geflügelpest.
    Zurück ließ hilflos und verloren
    die Seuch’ in Windsor die Doktoren.

    1. Das war mir nicht bekannt, danke für den Hinweis.
      Habe zum Ersatz dafür einen Tag der Toleranz anzubieten, falls Sie das akzeptieren möchten?

      (Ob Akzeptanz, ob Toleranz,
      ist eh letztendlich alles ans.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s