14 Kommentare

  1. Konkret vorstellen kann ich selbst mir wiederum nichts unter einem 2,6m langen Auto. Da­mit könnte bestenfalls ein Smart gemeint sein – aber der ist lediglich ein Quadrat mit 4 Krei­sen nahe seiner Rechten Winkel, das versehentlich vom Reißbrett in den 3D-Drucker ge­rutscht ist.

    1. Och, der Ur-Smart war 2,50m lang. Das ist doch ganz gut vorstellbar. Qualitätsjournalismus hätte das auch erwähnt, bei ZackZack hält man das wohl nicht für nötig.

      1. 2,50m Länge kann ich mir gut vorstellen: das ist die doppelte Breite einer Seekiefersperrholzplatte und gleich der Länge. Für einen Smart kann ich mir das auch vorstellen – bei einem Auto aber nicht ;-)…

      1. Chris Jordan hat das Phänomen versinn- bildlicht, in seiner Serie „running the numbers“.

        Das mit den tesiklrnern schaue ich morgen, schreibe gerade mit dem….mobile phone 😀😃

  2. Warum nur so lang wie ein Auto… und warum nicht genauso breit?

    Vermutlich war das Fossil zu Lebzeiten ein beliebtes Fortbewegungsmittel, als die Reisegeschwindigkeit noch eine untergeordnete Rolle spielte. Jetzt gilt es auszurechnen, wie viele Passagiere auf ihm Platz fanden… ;)

  3. Wenn ein Tausenfüßler, so wäre es witzig, ihm im Garten oder auf Spaziergängen zu begegnen, während er das vorjährige Laub verzehrt und über die große Kälte (im Vergleich zu seinen Lebenszeiten Klimawandel zu ungewohnten Minusgraden) jammert. Erheiternd nach dem ersten Schreckmoment. Einem vergeichbaren Hundertfüßler, Skolopender, wollte ich freilich nicht in die Quere kommen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s