Kolumnistisches: Repetitives

»Journalisten erzählen oft genug auch Blödsinn.« (Julian Reichelt)

Ein Blödsinn wird nicht weniger blöd, je öfter er wiederholt wird. Fleischhauer, wieder mal:

Diese blödsinnige Nummer mit den verschluckten Büromaterial-Kleinteilen, welche aus sta­tistischer Sicht tödlicher wären als ein Terroranschlag, findet der offen­bar so origi­nell dass er sie zum wiederholten Male zur Darbietung bringt. Man darf gespannt sein, in welcher Va­­riation er den Blödsinn wohl nächstesmal repetiert: vielleicht mit Heftklammern, oder mit Pinn­wandnadeln.

12 Kommentare

  1. Nachgewiesenermaßen sterben mehr Menschen auf einsamen, unbewohnten Inseln durch herunterfallende Kokosnüsse, als durch Haiangriffe (die meisten sogenannten Haiangriffe sind überhaupt nur Gegenwehr von jemandem, der’s kann, gegen Einbrecher. Der Hai wohnt nämlich da, wo er sich gegen Besucher verwahrt!). Ja, bei genauer Betrachtung gab es noch nie Haiangriffe auf einsamen, unbewohnten Inseln!

    Bei einer Gruppenveranstaltung fragten sich die Teilnehmer, in welch schrecklichen Zeiten wir leben. In München starb ein Mann, der sich kämpferisch gegen ein paar aufmüpfige Raufbolde stellte (an einer Herzattacke, wie sich später herausstellte). Ort: eine U-Bahn- Haltestelle.
    In der Gruppe unisono: ja, so etwas könnte bei uns (Kleinstadt) auch jederzeit passieren. Ich mußte intervenieren: Nein, könnte nicht! – Doch! – Nein! –
    Wieso? Na, bei uns hier gibt es keine U-Bahn!

    Vielleicht sollte man Äpfel mit Birnen, aber nicht unbedingt mit Rhabarber oder Uranerz vergleichen….

      1. Hm. Sehr gut möglich, um nicht zu sagen, sogar wahrscheinlich. Allerdings nur, wenn man „in Neuseeland“ unter Einbeziehung der beanspruchten Meeresgebiete versteht. An Land sind Haie zwar schlecht gelaunt, aber wenig angriffig, übergriffig. Und Tiger – nun, vielleicht ist die berühmte englische Methode des Herrn auch im Wienerwald (der bei Wien oder die Hendlbraterei?) bekannt, der immer Salz zum Abteilfenster hinausstreute.

  2. Ich warne hier eindringlich vor einem terroristischen Sonderkommando, welches Geiseln nimmt und die armen Opfer zwingt, Büroklammern zu verschlucken…

    1. Und dann war da noch das terroristische Sonderkommando, das aufgrund eines Überset­zungsfehlers mit Handtackern/Nagelpistolen zum Einsatz auflief…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s