Exxpressionistisches

Über das Sockenpuppen-Claqueu­ri­at auf “eXXpress für Sel­berdenker“, dem informel­len ÖVP-Zentralorgan sowie Sebastian-Kurz-Beweih­räu­che­rungs­medium, wel­ches die Kommentarbe­reiche dort mitunter im Zweiminutentakt mit Zu­stim­mungs­be­kun­dungen vollspammt, war hieramts schon mal die Rede.

Da kritisiert der Chefredakteur in einem Artikel »die detaillierte Beschreibung des Zustands der Wohnung einer Tatverdächtigen« durch die Staatsanwaltschaft: weil das niemanden et­was angeht, wie es in der Wohnung ausschaut. Um gleich darunter im Text die detaillierte Be­schreibung des Zustands der Wohnung der Tatverdächtigen durch die Staatsanwaltschaft, die niemanden etwas angeht, im Detail zu veröffentli­chen: damit auch alle eXXpress-Leser, die es nichts angeht, dort lesen können was niemanden etwas angeht.

»Wer würde Wäscheständer mit aufgehängter Wäsche herumstehen lassen, wenn man weiß, dass die Staatsanwaltschaft zu einer Hausdurchsuchung auftaucht?«

Manch Leserkommentar hinwiederum wirft die Frage auf, was sich solch ein Selberdenker wohl selber dabei denken mag, wenn er ihn der Weltöffentlichkeit zur Kenntnis bringt:

8 Kommentare

  1. Gerade wenn ich wüsste, dass mich die Staatsanwaltschaft besucht, deren Kommen ich aufs Dringlichste erbitte, würde ich meinen Wäscheständer samt aufgehängter Wäsche herumstehen lassen.
    PS: Ich wohne ja nicht in Wien.

  2. Mit der gängigen Hausordnung in Wien kann nur jene gemeint sein, welche in den Gängen des Wiener Rathauses den p. t. Parteien zur gefälligen Kenntnisnahme gebracht wird – falls dort eine hängt. Ob selbige auch für eine Zinsburg im 15. Wiener Gemeindebezirk mit 48 Wohnungseinheiten auf 3 Etagen (+1 Top des Hauseigentümers mit exklusivem Aufzug ins Heiligtum) gilt, in welcher der Dachboden (vormals auch „Wäscheboden“ genannt) ebenjenem Loft weichen mußte, und die ehemaligen Kellerabteile, von denen in besseren Zeiten je eines einer Wohnung zugeordnet war, in eine Garage mit X mietbaren Plätzen umfunktioniert wurde, verrät Frau/Herrn fewes Wissen nicht.

      1. Dafür wäre es aber nett, wenn die Hausdurchsucher sich anmelden würden, damit man das rechtzeitig organisieren kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s