Astrostationäres

*

Höchste Zeit, dass das endlich mal einer herausgefunden hat.
    Was jeder der auf die Uhr schaut bezeugen kann, ist dass die Uhrzeiger unbe­weglich am Zifferblatt stehen dabei müsste man eigentlich Flächen sehen, würden sich die Zeiger tatsächlich die ganze Zeit drehen:

14 Kommentare

  1. Ja genau, und außerdem müsste man einen enormen Fahrtwind spüren, wenn sich die Erde wirklich drehen würde. Ich wusste es, meine Erdkundelehrerin hat uns alle angelogen 😏

  2. Es ist eine Sache des Standortes. Am Nordpol dreht sich der astronomische Fotoshop schneller, weil man sich um die eigene Achse dreht – dort sind die Striche bestimmt mit freiem Auge zu erkennen. Kann diese Vermutung jemand aus der Leserrunde durch seine eigene Erfahrung bestätigen ?

      1. Dafür muss man sich am Nordpol keine Sorgen machen, dass man auf dem Heimweg die falsche Richtung nimmt…

    1. Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie das ist, wenn ein Typ mit einer dermaßen extravaganten Weltwahrnehmung mir zum Beispiel auf der Autobahn entgegenkommt.
      Bei Regen.
      Bei dichtem Nebel.
      In einem Porsche.

      1. Das fände ich weit weniger schlimm, als käme mir solch ein Typ in der Einfahrt von Otranto entgegen, nachdem ich mich 2 Stunden lang bei 11 Bft aus NW herangekämpft und die Klippen beidseits des Schlupfloches erfolgreich umschifft hatte.
        Unter Vollzeug.
        Auf Backbordbug.
        Mit einem Wohnwagenkatamaran.

  3. Was Herr Hildmann da eigentlich meint: Wir sehen die Welt in einer Art Bullet Time. Vermutlich ist das ein Schutzmechanismus des menschlichen Gehirns, um die Flut der Bilder etwas einzudämmen und darin nicht vollends unterzugehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s