Dummwort der Woche

Fleischhauer, wieder mal:
Jenen beispiellosen Milliardenbetrug, indem der Volkswagen-Konzern mit betrügerisch ge­fälschten Abgasemissionswer­ten weltweit Finanz- und Umweltbehörden sowie Millionen Kunden betrog, erwähnt FOCUS-Kolumnist Fleischhauer unter Hervorbringung der Dumm­wort-Kre­a­tion: die VW-Kunden hätten »einen Schummel-Diesel gekauft«.

»Schummel-Diesel«. Was für läppisches Geschwafel, wieder mal.

5 Kommentare

    1. Ich hätte es nicht treffender formulieren können; „Journalismus“ und „Ethik“ scheinen sich zu zwei nicht mehr korrelierenden Arbeits-Ansätzen zu entwickeln.

    2. »Journalisten erzählen oft genug auch Blödsinn.« konstatierte (ausgerechnet!) BILD-Chef­re­dak­teur Julian Reichelt, und Stefan Niggemeier attestiert Fleischhauer als »Kern­kom­pe­tenz: Nichtwissen, mit dem er angibt [..] und versucht, sich als kritischer Geist zu pro­fi­lie­ren.«
      Fleischhauer betreibt beim FOCUS (»Deutschlands modernes Nachrichtenmagazin für Fak­ten- und Qualitätsjournalismus«, lt. Eigendarstellung *) nicht Fakten- oder Qualitäts-, son­dern schieren Meinungsjournalismus und genießt dort – anders als zuvor beim SPIE­GEL – offenbar uneingeschränkte Narrenfreiheit. Indes: Meinungsfreiheit be­deu­tet dass je­der­mann seine Meinung frei äußern darf, aber nicht dass sie deswegen je­der­mann ernstnehmen muss.
      ──────────────────────────────────
      *) “Faktenjournalismus“ à la FOCUS: siehe z.B. hier)

  1. Schummel – Diesel… Früher war’s eher schummrig, hinter ihm in der Rußwolke. Aber was heißt das? Kaufpreis für einen sparsamen Diesel und dann säuft das Ding bei 250 wie nochmal? Also ein verkappter Benziner, nicht mehr der eher gemütliche alte Traktor? Und die Reichweite sinkt bei dieser Normalgeschwindigkeit auch, womöglich gar eine Elektrokarre?
    Nein, es geht um den industriellen Großschwindel. Ja, das war doch nur eine kleine Mogelei! Im Vergleich zur Finanzkrise, zu den üblichen Steuertricksereien, zu CumEx, zu… Das darf man jetzt wirklich nicht so hoch hängen. Das ist doch keine sanktionsbewehrte Straftat, dafür kommt man doch nicht ins Kittchen! Na, in Amerika vielleicht, aber die sind ja auch… Spinner, echte Spinner, wenn es um ihre eigenen Gesetze geht!
    Bestimmt kann man den Managern und Eigentümern, die von Nichts nichts wußten, noch einen Orden umhängen dafür, dass sie die hiesige Schummelwirtschaft so lange durchgemogelt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s