Laut einer aktuellen Studie

Laut einer britischen Studie im Fachjournal The Lancet Psychiatry laborieren 31 Prozent der Corona-Erkrankten an neurologischen oder psychischen Problemen in Form von Angststö­rungen (17 Prozent) und Stimmungs­stö­rungen (14 Prozent).

Demzufolge sollte also die Corona-Pandemie zum Rückgang der Gesamtfallzahl psychischer Erkrankungen in Europa führen, welche vorzeiten der Pandemie noch »fast 40 Prozent« be­trug? – Je­denfalls, so­fern man dem SPIEGEL glauben will: *)

*) (Wer’s glauben will, darf’s glauben. Muss aber nicht.)

7 Kommentare

  1. Diese Rechnung versteh ich nicht ganz: Wenn vorher 40% der Menschen an psychischen Erkrankungen litten und es kommen jetzt 14% aller Corona-Erkankten dazu (lass mich das nicht ausrechnen bitte) – wieso sinkt die Gesamtfallzahl dann? Und wurden in der britischen Studie überhaupt deutsche Zahlen erfasst? Fragen über Fragen … 🤔

    1. Nein, die Corona-Erkankten kommen nicht dazu: die zählten ja schon vor ihrer Er­kran­kung zu allen Menschen von denen 40% psychisch erkrankten (falls man den SPIEGEL-Quatsch­zahlen glauben möchte). Wenn nun von allen Menschen ein Anteil an Co­ro­na erkrankt und in diesem Anteil plötzlich nur mehr 31% psychisch erkranken, ver­min­dert sich damit die insgesamte Zahl aller psychischen Erkrankungsfälle.

      Hypothetisches Rechenbeispiel:

        200 Menschen, von denen 40% psychisch erkranken = 80 psychisch Kranke
        100 von diesen 200 Menschen erkranken an Corona, von denen erkran­ken aber nur 31% psychisch = 31 psychisch Kranke
        40 psychisch Kranke unter 100 nicht Corona-Kranken plus
        31 psychisch Kranke unter 100 an Corona Erkrankten ergibt:
        71 psychisch Kranke insgesamt vs. 80 psychisch Kranke vor der Pandemie *)

      *) wie gesagt: halt nur, falls wer den offenkundigen SPIEGEL-Unsinn glauben sollte ; )

      1. Unabhängig davon, woher der Spiegel seine Zahlen nimmt – bleiben wir bei hypothetischen Berechnungen. Ich sehe es nämlich so (Moment, muss das Radio ausmachen, damit ich in Ruhe denken kann):
        40% von 200 Menschen sind psychisch krank = 80 psychisch Kranke und 120 Gesunde.
        Von diesen 200 Menschen erkranken z.B. 50 Menschen an Corona.
        Von diesen 50 Menschen waren 20 schon vorher psychisch krank, aber 30 waren vorher gesund und erst nach der Corona-Erkrankung auch psychisch krank.
        Dann wären von den ursprünglich 200 Menschen doch jetzt nicht mehr 80 Menschen psychisch krank, sondern 110, oder?

      2. Mein Beitrag sollte ja eben den Aberwitz des SPIEGEL-Aufmachers vorführen, wo­nach 40 Prozent (!) aller Europäer psychisch krank wären: was ja völlig absurd ist. Na­tür­lich ist der Prozentanteil psychisch Kranker in Wirklichkeit wesentlich geringer, was zu er­ken­nen eh gesunder Hausverstand schon ausreicht.
        Freilich steigt mit der Zahl an Corona-Erkrankungen auch die damit ein­her­gehende (wie die britische Studie belegt) Zahl an psychischen Erkrankungen, das ist klar. Wür­den nun aber ALLE Menschen an Corona erkranken und würden infolge 31 Prozent ALLER Men­schen psychisch krank, so wären das noch immer weniger als im SPIEGEL vor der Pan­de­mie. Eben weil halt die vom SPIEGEL kolportierte Zahl ja offenkundi­ger Blöd­sinn ist.

  2. @Anhora: In diesem Rechenbeispiel liegt der Fehler darin, dass Sie annehmen, ALLE 30 Personen, die an Corona erkranken und vorher psychisch gesund waren, würden psychisch krank – das würde bedeuten, 100 Prozent aller Corona-Erkrankten werden psychisch krank.
    Der Kurier meldet aber, dass 31 Prozent aller Corona-Erkrankten psychisch krank seien, also von den 50 Erkrankten in Ihrem Beispiel 15 und ein halber. Darin sind auch diejenigen, die schon vor Corona psychisch krank waren, mit einbegriffen, denn es heißt „laborieren 31 Prozent der Corona-Erkrankten“ und nicht „laborieren 31 Prozent der Corona-Erkrankten, die vor ihrer Erkrankung psychisch gesund waren, nunmehr…“
    Es kommt also bei Ihren 50 Patienten zu einer Verminderung der psychisch Kranken von 20 auf 15,5. Ist das verständlich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s