Emokratisches: Emotionelles

*
»Lassen wir nicht zu, dass unsere Demokratie durch ei­ne “Emokratie“ ersetzt wird, in der nicht Fakten und Sach­lichkeit, son­dern Emotionen entscheidend sind.«
(Wolfgang “Lasset uns beten!“ Sobotka)

»Ich bin so glücklich :-))) … Ich liebe meinen Kanzler.«
(Thomas “SchmidAG fertig!“ Schmid)
Wahrhaftig ein wahrer Emokrat, der Spezi.

2 Kommentare

  1. Hm, das D brauchen wir aber in Deutschland, sonst müssten wir das Land Eutschland nennen. Wenn die EU uns dann noch das eu wegnimmt, bleibt noch Tschland, und das ist fast wie das bescheuerte Lied aus der Sommermärchenzeit, und das kann doch nun wirklich niemand wollen! Also, Herr Sobotka, nehmen Sie Ihre Emokratie und machen Sie das beste draus. Vielleicht ein Gebetsfrühstück mit H.C. Dingens auf Ibiza?

    1. Ansonsten hätte sich bis vor gut 30 Jahren auch noch Eutsche Emokratische Epublik angeboten (für das R hätte man sicher einen Abnehmer gefunden).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s