Kindermund-Content: Enchanté!

Kollege Jules van der Ley schreibt hier über Grußformeln, da fällt mir die Episo­de aus der Kinderzeit ein:

Als Kinder grüßten meine Brüder und ich eine Zeitlang ständig mit “enchanté!“, die Mutter sah es als kindliche Marotte an, die wir irgendwo aufgeschnappt hatten.
Tatsächlich hielten wir es aber wirklich für einen Gruß: sie war mal aus gewesen und rief beim heimkommen angesichts der Unordnung, die wir unterdessen im Kinderzimmer ange­richtet hatten, “Wie’s da wieder ausschaut, he!“, was wir Kinder als Begrüßung interpretier­ten und phonetisch übernahmen – “auschauthe!“.
─────────────────────────────
Kindermund-Content:  ▶️ ▶️ ▶️

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s