10. Oktober – Phraseologisches

Heute ist übrigens der Internationale Tag des Hundes.

Haben Sie gewusst, dass der Satz »Irgendwo bellte ein Hund« einer der am häufigsten wie­der­hol­ten Sätze der Literaturgeschichte ist. ▶️

    Von sämtlichem Getier hienieden
    im Tiergarten des lieben Gott’s
    bieten insonders die Caniden
    dem Nachtruhegebote Trotz.

4 Kommentare

  1. Haben Sie gewusst, dass der Satz »Irgendwo bellte ein Hund«* in der Literaturgeschichte un­gefähr achtzehnmal so häufig vorkommt wie die Sätze »Irgendwo schrie eine Katze«* und »Die Vögel verstummten«*.

  2. Das ist übrigens ein internationales Phänomen. Bin eben über „Somewhere a dog was barking“ gestoßen, in Kapitel 29 von „The Other Woman“ von Daniel Silva.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s