Die “news.de“-Weltuntergangs-Revue: Diese Woche kein Weltuntergang!

(news.de, 22.09.2019)


Dass der Flachsinnstiefpunkt auf dem Clickbaiting-Portal “news.de“ irgendwann erreicht wäre und sich nimmer tieferlegen ließe, steht nicht zu befürchten. Dass man über den jeweils aktuell bevorstehenden Weltuntergang nicht zuverlässig informiert und den womöglich unbemerkt verpassen würde, ebenfalls nicht:

(18.09.2015)

(25.09.2015)

(15.10.2015)

(21.01.2016)

(15.05.2016)

(29.07.2016)

(22.08.2016)


In den Anden. (Nicht zu verwechseln mit den Alpen.)

(26.08.2016)


Beweis-Foto! “Tourist Guy“ Karl W.: »So erlebte ich den Weltuntergang«


(22.09.2016)


(Definieren Sie den Begriff  “nah“)

(08.12.2016)

(09.01.2017)

(11.01.2017)

(17.01.2017)

(26.01.2017)


(Nicht zu verwechseln mit Todesstern, der an der Sonne saugt.)

(01.02.2017)


(02.02.2017)


»Wann es soweit sein wird, erfahren Sie hier«:


(Wie es dem Mond gelingen will, auf die Erde zu krachen nachdem die Sonne vorher sämt­li­che Pla­ne­ten vernichtet hat, erfahren Sie hier allerdings nicht.)

(24.07.2017)


Asteroid, mal wieder: Kennt man einen, kennt man alle.

(01.08.2017)

(22.09.2017)


(Definieren Sie den Begriff  “now“)

(25.09.2017)

(27.12.2017)

(22.01.2018)

(22.02.2018)

(23.04.2018)


(Nicht zu verwechseln mit Planet X, der am 5. Oktober die Erde zerstörte, s.o.)

(03.05.2018)

(22.06.2018)


Welcher Physiker das prophezeit, verrät Ihnen news.de:

(26.09.2018)


Ah, der ist das. Ist allerdings bereits verstorben.

(02.10.2018)


“Todes-Komet“. (Nicht zu verwechseln mit Mega-Planet, der im September die Erde zerstörte, s.o.)

(28.01.2019)

(30.01.2019)


Undsoweiter. (Ob der Weltuntergang nächste Woche stattfindet oder wiederum abgesagt wurde, erfahren Sie zuverlässig aktuell auf  “news.de“, s.o.)

11 Kommentare

  1. Wenn das so weiter geht, nehme ich die Warnungen vor dem Weltuntergang nicht mehr ernst … !
    Und dann stehe ich da eines Tages in 41 Jahren/ wahlweise 80 Jahren völlig unvorbereitet der Apokalypse gegenüber. Und dann?
    Kann ich dann irgendwen von News.de auf Schmerzensgeld verklagen?

    1. Im Grunde ist es doch wurst, ob man den Weltuntergang ernst nimmt oder nicht, einen ordentlichen Weltuntergang überlebt eh keiner. Also warum sich vorher stressen? :-))

    2. @ Oma Schlafmuetze
      Wie Sie für die Apokalypse gerüstet sind, erfahren sie hier:

      (Was man beim Weltuntergang mit Leuchtraketen anfangen soll,
      geht aus dem Bericht allerdings nicht hervor.)

  2. (17.12.2018)


    »Treffen sich zwei Monde, verstehen sie sich himmlisch.« (Prentke Romich)

    (18.06.2019)


    Wie wird man eigentlich “Weltuntergangsfanatiker“?

  3. Worüber aber kaum bis gar nicht geschrieben wird: Was macht man nach dem Welt­un­ter­gang?
    Kann man beruhigt die Wäsche weiter bügeln, den Tatort schauen und Backrohr-Fritten essen?
    Oder ist dann der Rasen vom Nachbarn noch grüner, der SUV vom Chef noch größer und die nächste Bim wieder nicht eine mit Klima?

  4. „… der im September die Erde zerstörte (oder im Oktober), …“

    Der im September ein die Erde Zerstörender hätte sein sollen, bzw.: … der im September ein die Erde Zerstörender hätte gewesen sein sollen, bzw.: … der im September ein die Erde Zerstörender gewesen hätte sein können, sofern nicht im August usw. …
    Was ich sagen will: Im Grunde ist der Weltuntergang ein vor allem grammatisches Problem.

Schreibe eine Antwort zu Oma Schlafmuetze Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s