29. Juli  – Internationaler Tag des Tigers

 (Kronen Zeitung)


Weltweit. Bei uns im Wienerwald zum Beispiel sind die bereits so gut wie ausgestorben.

6 Kommentare

  1. Ja, leider fallen die immer um.

    (“Sag Bauer, wieso haben denn deine Schweindln alle nur drei Haxen?“
    “Ja meinst, wegen einer Stelzen schlacht ich gleich a ganze Sau?“
    “Aber wieso nimmst denn von jeder Sau nur eine Stelzen?“
    “Sonst fallens ja um.“)

  2. In den USA sind übrigens Unfälle mit Tigern etwa viermal häufiger als beispielsweise in Indien. Wie man hört, soll das daran liegen, dass man dort gerne ein Tigerbaby kauft und es seinen Kindern zum spielen schenkt. Wenn das Kätzchen etwas größer ist, wird es im Stadtpark ausgesetzt und muss sich dann von dem ernähren, was so gerade greifbar ist. Warum jetzt im Wienerwald diese schöne Sitte nicht gepflegt wird, kann ich Ihnen auch nicht sagen.

  3. ESSO hat das „verzapft“!
    1965 forderte das Mineralölunternehmen die Autofahrer auf,
    den Tiger in den Tank zu packen.
    Ruck Zuck waren die meisten Tiger in Deutschland weg vom Fenster.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s