24. Mai: Tag der Parke

Heute ist der Europäische Tag der Parke, und was daran originell sein soll, den nicht Tag der Parks zu nennen sondern Tag der »Parke«, lässt sich nicht erkennen.

Der Elferschmäh mit den »meisten« Nationalparks: Wenn einer zwei Zehner im Börsel hat, und alle anderen einen Fünfziger – hat der eine dann das »meiste Geld«? Jedenfalls nach Nieder­österreichischer Mathematik:

Wussten Sie dass…
… ganz Österreich insgesamt sechs Nationalparks hat, von denen zwei in Niederöster­reich liegen? Das sind wahrhaftig »die meisten«. Statistisch betrachtet.

Nämlich die beiden im Verhältnis zur Landesfläche mit Abstand winzigsten National­parks. Tat­sächlich hat das flächenmäßig größte von neun Bundesländern einen Anteil von lediglich 3½ Prozent, das ist ein Achtundzwanzigstel, an der Nationalparkfläche in ganz Österreich. Statistisch betrachtet.

Fazit: Wussten Sie dass…
… Niederösterreich tatsächlich am wenigsten Nationalpark in ganz Österreich hat. Ganz im Gegensatz zu der Information  tolldreisten Elferschmäh-Luftnummer über »die meisten Na­ti­o­nal­parke« in der mit Steuerzahlergeld finanzierten Anzeigenkampagne.

8 Kommentare

  1. Das Lustige daran ist ja, dass Donauauen ein Gebiet ist, dass nur deswegen auf zwei Parks aufgeteilt ist, weil Nationalparks Ländersache sind und sich das rote Forstamt Wien natürlich nicht mit einem schwarzen Nationalparkzuständigen in Niederösterreich verständigen kann. Und dann kommt der Lötsch in Petronell auch noch dazu, der ja am liebsten Petronell als eigenes Bundesland hätte, damit er noch seinen eigenen Park Donauauen hat.
    Und dazu gibt es noch einen Staatsvertrag A15, damit die Nationalparks überhaupt international beachtet werden können.
    Das einzig Vernünftige daran ist der Umstand, dass die Donauauen wirklich ein tolles Gebiet sind. Das kann man ja auch bei Jossele nachlesen.
    Und was die Luftnummern angeht, die hat Kollege Nömix natürlich hervorragend demaskiert.

  2. Dabei ist beim Lötsch drüben gar kein Nationalpark. Die Petroneller Au ist in gräflichem Besitz und wird forstwirtschaftlich genutzt ;-)

  3. desweiteren möcht man anfügen, NP, als Selbstdefinition, war und ist, sowieso nicht wirklich erfüllend.
    Das Leben ist diesseits.Salut Josef Muehlbacher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s