30. April: Tag des Wolfes


Einst trieb im Lande Niedersachsen,
wo Autos baut man namens “Golf “,
ein garst’ger Unhold seine Faxen,
man kennt ihn wohl: es war der Wolf.

Zum Vorstand tat man den bestellen.
Bald zog er meuchelnd übers Land
mitsammen seinen Spießgesellen,
worauf er “Würger“ ward genannt.

So kam es, dass nach tausend Tagen
wölfischen Treibens man beschloss,
den Wolf wieder davonzujagen
anstelle dass man tot ihn schoss.

Kommt euch die Sache spanisch vor?
Wer trieb sein Treiben allzu dreist
und seinen Vorstandsjob verlor,
das war der Wolf, der López heißt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s