18. April – Versifiziertes: Akzentuiertes

Heute vor 200 Jahren wurde der österreichische Komponist Francesco Ezechiele Ermenegil­do de Suppè geboren, und wer so einen Namen hat braucht für den Spott nicht zu sorgen. Schon im Taufregister wurde sein Familienname fälschlich ohne Akzent als “Suppe“ einge­tragen. Franz von Suppè war mit Gottfried von Bouillon weder verwandt noch verschwä­gert.

    Franz von Suppè (mit Accent auf dem è)
    soupiert’ zum Soupée mitnichten Brühè,
    sondern indessen, man ahnt es wohl schonğ:
    als frankophoner Gourmet stets Bouillonğ.

4 Kommentare

  1. Sie! Herr Kellner! He! He! He!
    spucken’s mir nicht in die Suppè
    ’Tschuldigens, Herr Komponist
    aber uns’re Supp’n is heit a Mist
    Gleich hol ich die Leichte Kavallerie
    auf dass Sie das vergessen nie
    Ziemlich wütend ist der Franz
    wir versteh’n ihn voll und ganz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s