17. November

Gordon Lightfoot feiert heute seinen 80. Geburtstag, na sowas. In den Neun­zehn­hun­dert­acht­ziger-Jahren war er auf dem besten Weg, sich ins Nirvana zu saufen, hab gar nicht gewusst dass der noch am Leben ist. Alkohol konserviert anscheinend tatsächlich. (Lightfoot ist übrigens kein Künstlername, der heißt wirklich so.)

.. war sein bekanntester Hit, Anfang Siebziger. Hört man zuweilen noch, als Instru­men­tal­version degradiert zu Kaufhaus-Hin­ter­grund­musik oder auf  Tankstellen-Klos.

Was für eine Schnulze – fast peinlich zugeben zu müssen, dass man als junger Spund mal sämtliche Gordon Lightfoot-Platten im Regal hatte. Hab mir seinerzeit sogar extra einen Gold­fisch zugelegt um ihn »If You Could Read My Mind« zu nennen: weil ich fand der Song­titel wär ein so origineller Name für einen Goldfisch, dass es unbedingt einen geben müsse der so heißt.

5 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis. Mir sagt Gordon Lightfoot auch noch was (alt bin ich geworden…), ich mochte und mag seine Songs immer schon.

  2. Vorsichtig, Herr Kollege!

    Nix gegen deutsche Tankstellen-Klos, die es ohne einen gewissen Herrn aus Braunau ja wohl kaum geben würde. Zumindest nicht entlang der Autobahnen. Sollen wir Piefkes etwa wildbieseln? Sorry, muss jetzt schließen, Gordons Musik ist so harntreibend.

    Grüße aus Dortmund

Schreibe eine Antwort zu nömix Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s