21. Juli

Heute vor 119 Jahren wurde Ernest Hemingway (1899-1961) geboren. Seine Leidenschaft galt der Großwildjagd und der Hochseefischerei:

Foto, ca. 1937: Hemingway als Großwildjäger & Hochseefischer – entdecken Sie den Fehler?.


Schrot(t)reife Frage. (Was ging dem Fragesteller durch den Kopf, als er selbige stellte?)

Ernest Hemingway ist übrigens der Urheber jenes Aperçu, welches Kollege KrassNick zu einem ge­fäl­li­gen Vierzeiler reimte:

    »Dass eine Rose besser riecht
    als Kohl, bedeutet deshalb nicht,
    dass aus der Rose folglich man
    die bess’re Suppe kochen kann.«

8 Kommentare

  1. Es schoss Herr Hemingway sich tot
    mit einem Schuss aus seinem Schrot-
    gewehre durch sein Dichterhaupt.
    Was ging, die Frage sei erlaubt,
    durch selbiges? – Das weiß man doch:
    es ging durch selbiges ein Loch,
    verursacht von dem Schrote.
    Dies führt‘ zu seinem Tode.

  2. Auf dem Foto steht er vermutlich am Strand einer Hochseeinsel.

    Es stellt sich höchstens die Frage, ob man Waleschießen als Fischerei betrachten kann. Aber sicher hat Herr Hemingway mit seinem Henry-Stutzen auch Haie o.ä. geschossen, von daher hat Herr Ösi recht – kein Widerspruch, passt alles.

  3. Fehler 2:
    Großwildjäger Hemingway hat vergessen einen Pfeil in seine Harpune einzulegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s