Tatwaffe gestellt, und zwar sicher

.
Sicher konnte die Tatwaffe schon bald gestellt werden, weil die ja nicht flüchtig war, son­dern der Täter. (Sicher konnten Ermittler auch bald den flüchtigen Täter stellen und fest nehmen.)

13 Kommentare

  1. Soeben wurde von der Polizei mit geteilt, dass sich die Tatwaffe ohne gegen Wehr fest nehmen liess.
    Wie sich später heraus stellte, handelt es sich dabei um eine unbrauch bare Art Rappe

  2. Zum Glück konnte der Täter nur einen Schuss ab geben bevor er vom Tatort ab haute und die Waffe weg warf, wie in dem Artikel nach gewiesen wird, den man im KURIER nach lesen kann.

  3. Die vom Täter hinter lassene Waffe wurde von Ermittlern auf gefunden, mit genommen und auf Spuren unter sucht. Nachdem der flüchtige Täter von der Polizei um stellt war, musste er seine Flucht auf geben.

  4. Der fest Genommene wurde wegen Mordversuchs an gezeigt, an geklagt und ein gesperrt.

  5. Das ist ja die große Sauerei unserer heutigen Zeit, dass sich Täter oft mehr als 50 Meter vom Tatort entfernen …

  6. Vielleicht sollte man das verbieten. Kann ja sein, dass die gar nicht wissen, dass sie die Ermittlungsarbeit der Polizei stören, wenn sie derweil woandershingehen, Verzeihung, wo anders hin gehen. Wenn man denen vorschreibt, einfach direkt am Tatort zu bleiben, tun die das sicher. Rettungsgasse auf der Autobahn macht ja auch jeder…

  7. Aha, jetzt verstehe ich den Text: „Die Suche“ – das sind die mit der Verfolgung betrauten Polizisten. Die laufen natürlich im Pulk (daher der Singular) nach dem flüchtigen Täter. Der war vielleicht stark alkoholisiert. Alkohol ist bekanntlich ein recht flüchtiger Stoff, deshalb war der Täter wohl sehr bald „verdünnisiert“ und nicht mehr zu greifen. Allein die stählerne Tatwaffe blieb allein zurück.

    Geschichten, die das Leben schrieb, mit Physik…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s