27. April

Heute vor 198 Jahren kam der bedeutende englische Sozialphilosoph Herbert Spencer (1820- 1903) zur Welt.

Um 1860 begann Spencer mit seinem Lebenswerk: einer analytischen Betrachtung des ge­sam­ten (sic!) menschlichen Wissens. Leider wurde er damit zu Lebzeiten nimmer ganz fertig.
Er postulierte als erster die grundlegende These des evolutionistischen Prinzips, welche sein radikaler Adept Richard Dawkins (“Das egoistische Gen“) ein Jahrhundert später zum Dogma erklärte:

    »Ein Huhn ist lediglich das Zwischenergebnis der Bemühungen eines Eies,
     ein weiteres Ei in die Welt zu setzen.«

7 Kommentare

  1. Es wäre jedenfalls traurig wenn er mit seinem radikalen Fundamentalismus recht hätte, was den freien Willen/menschlichen Ethos usw. betrifft.
    Übrigens will er den Papst verhaften lassen.

  2. ja ich las es. bin eigentlich auch atheist, aber sein buch ging mir auf die nerven. viel schlimmer finde ich allerdings sehr anstrengende atheisten, die ihn ständig zitieren (allein in deutschland jem. zitieren, der ein buch gegen kreationisten schreibt) und ihn selbst schon wie einen gott hervorheben.

  3. …heißt: der Gockel will sich gar nicht bei den Hühnern wichtig machen sondern bei den Eiern (;-)

  4. Wenn Menschen denken, scheinen sie überwiegend wie von alleine zu fundamentalistischen Schlussfolgerungen zu neigen. Nur dass sie nie auf die selben kommen, was unsere Kultur- und Kriegsgeschichte wiederum enorm bereichert.

  5. Interessante These.
    Demnach ist ein Hund lediglich das Zwischenergebnis der Bemühung von Hundekacke, weitere Hundekacke in die Welt zu setzen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s