Symbolbildliches: Der exhibitionistische Adventskalender

Für die beschaulichste Zeit des Jahres: der zünftige Adventskalender für SpannerInnen & Vo­yeu­rInnen, heuer mit 24 extrascharfen Symbolbildern von Exhibitionisten, Nackten & Ent­blöß­ten – Klick öffnet Kalendertürchen:

16 Kommentare

  1. Herrlich, eine wunderbare Idee, lieber Kollege. Da freut man sich schon auf das nächste Exhibitionisten-Symbolbild, am 6. gibt es dann den Nikolaus mit Sack und Rute?

  2. Als Advocatus Diaboli würde ich ungefähr so argumentieren: Der Abgebildete ist unter seinem schicken Anzug und hinter den Rosen zweifelsohne nackt. Er wird hier also gewissermaßen als Kryptoexhibitionist vorgeführt. Die Verwendung des Fotos ist also sachlich angemessen.

  3. Entweder war der Exhibitionist nur ein Pappkamerad oder hinter dem Verkehrsschild befindet sich ein Dimensionsportal (ähnlich wie der Schrank in den Narnia-Chroniken), durch das der normalformatige Exhibitionist – wie hinter dem Schild hervor – der Frau in den Weg sprang.

  4. Soweit ist es also schon inzwischen bei twoday.net gekommen, so dass man die wenigen Leser mit nacktem Qualitätsjournalismus unterhält… Und es reicht auch nicht mal mehr für Farbe.

  5. Man hat ja schon von „Gliedvorzeigern gelesen.
    Aber Barfußvorzeiger, das ist ja wohl das Letzte!
    Und das noch im Hallenbad.
    Tsss…

  6. Und am 14. Dezember hat man in Australien so richtig Sommer.
    Der dauert dort bis März.
    Der australische Tourist wollte vermutlich in den englischen Garten,
    wo es (im hiesigen Sommer) ganz normal ist, sich nackig auf die Wiese zu legen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s