Sinnentleertes

Ob der Kollege SPIEGEL-Wirtschaftsredakteur eigentlich selber weiß, was er mit dieser Non­sens­mitteilung mitzuteilen beabsichtigt, ist nicht überliefert:

.
Bedeutet wohl sinngemäß soviel wie: Nachts ist die Bahn schneller als draußen.

5 Kommentare

  1. Das bedeutet, dass rund 188 Fahrgäste etwas im Zug konsumieren. Bei 4 1/2 Std. Fahrzeit, etwa 4 Std. Zeit zum Verzehr, müsste alle 1,2 Minuten jemand sich entschließen, dass Angebot der Bahngastronomie anzunehmen. Das widerspricht jeder Alltagsbeobachtung.

  2. „Der Durchschnittsumsatz der Bahngastronomie liegt aktuell bei 5,30 Euro – 3000 Mitarbeiter arbeiten in der Bahngastronomie“ – das ist nicht besonders viel Umsatz pro Mitarbeiter…

  3. Ganz schön Bahnane!
    Klar, auf der Stecke gibt es die meisten Berliner (Ballen) und Frankfurter .(Würstchen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s