8 Kommentare

  1. Ist da jetzt der Dativ oder der Genetiv der Fehlfall? Und gut dass ihnen das e-statt-i in den Genitiv gerutscht ist. Beim Dativ hätten sie sich den Vorwurf der Schleichwerbung für eine Software- und IT-Dienstleistungsfirma gefallen lassen müssen.

  2. nachdem ich in der erwachsenenbildung tätig bin, kann ich aber solche vorfälle und aussagen auch bestätigen – oder ging es dir nur um den genEtiv?

  3. Ja, das ist ja der Witz daran: dass diese Klugschisser meinen, einen Fallfehler*) monie­ren zu müssen – und dann nicht­mal wissen, wie man den Fall richtig schreibt.
    ────────────────────────────
    *) welcher in der österr. Umgangssprache überdies eh gar keiner ist, sondern durchaus ge­bräuch­lich: man beachte das Adverb währenddem (Dativ) als zulässiges Synonym zu wäh­rend­dessen (Genitiv).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s