23. Mai

Heute ist übrigens Welt-Schildkrötentag.
Passend zu diesem Anlass ein erbaulicher Vierzeiler, von Kollege Don Parrot:

    Zwei Kröten krochen aus dem Teich
    Die eine hart, die andre weich
    Die erste hüpfte an die Bar
    Die zweite kroch – ein Schildkröt, klar.

Laut Guinness Buch d. Rekorde ist das schnellste Reptil der Welt: eine Schildkröte. Wer hätte das gedacht. Die Lederschildkröte erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 35 km/h. (Nur im Wasser freilich, wie sich vermuten lässt, nicht auf dem Landweg.)
Als Kinder hatten wir zwei Schildkröten, namens Zátopek und Nurmi.
(Die “Herpetologische Terraristische Vereinigung“*) führt übrigens keine bedrohlichen Ab­sich­ten im Schilde. Die heißen bloß so bedrohlich.)

19 Kommentare

  1. Soll schon dein Herr Benjamin notiert haben: «Um 1840 gehörte es vorübergehend zum guten Ton, Schildkröten in den Passagen spazieren zu führen…“

    Sehr entspannend das, wobei die jüngere meiner kleinpanzer, die barbarella, die läuft mit einer energie, das mächte man nicht für möglich halten.

  2. Da hier wieder einer zu lesen war: Sie werden ja neuerdings selbst von der Wikipedia als Quelle für Klapphornverse verlinkt. Und das völlig zu Recht.

  3. die schildkröte ist eine art
    die innen weich und außen hart
    die menschen – wo’s ist umgekehrt –
    sind darob weniger begehrt

    PS
    [Der 23. Mai ’49 war Tag der Verkündung des Grundgesetzes der BRD,
    sie trat am 24.05.1949 in Kraft]

  4. Die Schildkröte ist auch begehrt
    um Suppe draus zu sieden –
    was sich mit Menschen nicht gehört
    auf dieser Welt hinieden.

  5. wenn gen südosten man hin reist:
    nach papua guinea,
    wird dort so mancher mensch verspeist
    (die würze gibt nivea).

  6. Find’t man in der Schildkrötensuppe ein Haar,
    ist’s sicher keines das von der Schildkröte war.

  7. Tag der Weltschildkröte, da muss ich doch gleich an den leider viel zu früh verstorbenen Terry Pratchett denken. Obwohl ich das mit der Schildkröte, auf der die Scheibenwelt ruht, auf Dauer etwas nervig fand. Aber gut, das sind Weichenstellungen, die man nach ein paar Dutzend Folgen nicht mehr gut ändern kann…

  8. Es eilt die Zeit; sie eilt vorbei;
    Der Schildkröt‘ ist das einerlei.
    Die Schildkröt‘ kennt den weisen Rat:
    Es kommt die Zeit; es kommt Salat.

  9. Schildkröte Thekla ist zufrieden,
    die Hektik hat sie stets gemieden.
    Den Wunsch, dass es so weiter geht,
    flicht sie diskret ins Nachtgebet.

    Brigitte Fuchs

  10. @Don Parrot:
    Es kroch die Schildkröte an Land
    und landet am Nudistenstrand,
    erst an der Strandbar stellt sie fest:
    mit Schild ist man hier overdressed!

Schreibe eine Antwort zu Daily Lama Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s