Euphonisches

Angina Ludovici, oder Candida Albicans – das sind doch mal wirklich ausgesprochen schöne Namen. Namen voll Wohlklang & Poesie.
(in die Google-Bildsuche sollte man sie aber lieber nicht eingeben.)

14 Kommentare

  1. Wie heißt es doch schon in Goethens Faust, zumindest so ähnlich:
    Wo sehend dir das Haar zu Berge steht,
    da sei ein hübsch & klingend Wort dir schnell zur Hand!

  2. „Euphonisches“… Mir fiel ad hoc überhaupt kein Wort ein, welches sich der griechischen Vorsilbe eu- bzw. ev- bedient und tatsächlich etwas Gutes bezeichnet: Eugenik, Euphorie, Euphemismus, Evangelium. Und jetzt haben Sie die Euphonie auch noch verdorben! Ich will hoffen, dass Ihnen zu Eukalyptischem nichts einfällt.

  3. Etwas Gutes:

    Eugraphisches Prinzip in der Rechtschreibung – verhindert das unschöne Zusammentreffen von Buchstaben, Bsp: Verbot der Doppelschreibung von i wegen der Verwechslungsgefahr mit ü,
    Verbot der Doppelschreibung von Di-/Trigraphen ,,
    sowie und , ( < langes und kurzes s, v+v)
    Verbot der Doppelschreibung von Vokalgraphen mit Umlautzeichen

    Eurythmie – anthroposophische Bewegungskunst.

  4. @ Shhhhh,
    Positive oder negative Konnotation der Anfangssilbe eu- liegen oft nahe beinander: wir se­hen ja, wie die anfängliche Euphorie über eine gemeinsame Eurozone anbetrachts der Kol­la­te­ral­miß­stände allent­hal­ben von Europhorie in Europhobie umzuschlagen beginnt. (auch Ortsnamen mit Eu- lassen sich mit guten wie schlechten Assoziationen ver­knüp­fen: in Eupen z.B. hab ich mal gut gegessen, in Bad Eunhausen aber hatte ich mal eine Rei­fen­panne.)

    @ Trithemius,
    Ihr eugraphisches Beispiel von der Verwechslungsgefahr mit ü bei der Doppelschreibung von i ist interessant. (in Leipz’sch scheint’s wohl umgekehrt der Fall: dort hält man das ü für ein doppeltes i – siehe »Bliimschnkaffee« ;)

  5. Shhhhh: Bei -kalyptischen Dingen ist Eu- allemal die bessere Vorsilbe als Apo-. Und Dyskalyptus wäre wahrscheinlich eine Unterart, die flache Bonbons trägt.
    Nömix: Wenn Sie das o unterschlagen kann das ja auch nix werden in Önhausen.

    Alle: Ist eigentlich Eulalie das schöne Singen ohne Worte, also Lalala?

  6. @ gnaddrig,
    das fehlende ö in Euönhausen ist wohl in der Eustachischen Röhre steckengeblieben.

    @ Onkel Ernstl,
    Nein, aber wenn einer über die Stränge schlägt und dafür über die Strenge geschlagen wird, dann handelt sichs um eine überstrenge Bestrafung.

Schreibe eine Antwort zu nömix Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s