Schlagzeil-O-Mat heißgelaufen?

»Zwei Hauptfragen müssen in einer Schlagzeile beantwortet werden,
nämlich Wer? und Was?.«  (Wolf Schneider, “Die Überschrift“)


Muss man nicht verstehen.

5 Kommentare

  1. Na dann machen wir die Griechen heute pleite, egal wie und wozu.
    Sollte es sich um Fußball handeln, na ja, in dem Bereich ist Sprache nicht unbedingt vordergründig ;)

  2. Wenn Alaba ein österreichischer Fußballspieler ist, dann spielt wohl heute Österreichs Fußball-Nationalmannschaft gegen die griechische und ist metaphorisch aufgefordert zu gewinnen, die griechische Fußballnationalmannschaft fertig zu machen, ggf. um auf Ressentiments wegen der sogenannten „Griechenlandrettung“ abzuheben oder nur, um ein dümmliches Wortspiel zu machen. Das Martialische in der Sprache des Sports widerspricht hier wieder dem Gedanken des Fairplay und der Völkerverständigung. Da aber der Imperativ von „machen“ in dieser Personalform formengleich ist mit dem Substantiv „Macht“ wäre zur Eindeutigkeit der Schlagzeile ein Ausrufezeichen am Schluss angebracht.

  3. Das Besondere an dieser Schlagzeile ist ja die gnadenlose Selbstüberschätzung der Österreicher bzw. der Journalisten dieses Blattes.
    Es lässt sich heute natürlich leicht schreiben, dass die Österreicher nicht einmal den Funken einer Chance hatten. Eine Niederlage an sich wäre ja noch nicht so schlimm gewesen wie die Kicker da herum gestanden und fehl-gepasst haben. Man müsste mit einem Typen wie Weinmann ja fast Mitleid haben und ihm Nachhilfestunden im Schießen antragen.
    Aber im Prinzip hat das ja kein Journalist getextet sondern ein Jouranalist. Das ist einer bei dem alles Arsch ist, was er schreibt. Er listet das auf, was täglich im Arsch ist. Jour = der Tag, anal = ärschlings (Goethe), list – die Liste (aus dem Englischen)
    Wenn ein Chefredakteur oder ein Herausgeber solche Jouranalisten beschäftigt, lässt sich wohl schließen, dass dieselben wohl auch eher anal fixiert sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s