In 30 Tagen um die Welt, 55. Tag

.. wie der Arschlochwinkl zu seinem Namen kam
Zur vorletzten Jahrhundertwende schwärmten k.u.k. Land­ver­messer im Salzkammergut und Dachstein­gebiet aus, um die Re­gi­on erstmals amtlich zu kartographieren.
Dazu erkundigten sie sich bei den Einheimischen nach den verschiedenen Orts- und Flurbezeichnungen. Weil zahl­reiche aber überhaupt keine Namen hatten, die Landver­messer mit ihren Fragen jedoch insistierten, machten sich die Ein­hei­mi­schen eine Gaudi daraus, Namen zu erfinden, welche die k.u.k. Kar­to­graphen artig in ihre amtlichen Kar­ten eintrugen. Und so kam unter anderem der »Arsch­loch­winkl« im Dach­stein­ge­biet zu seinem Namen.

14 Kommentare

  1. Ich meine einmal irgendwo gelesen zu haben, dass sich eine ähnliche Gaudi kroatische Fischer gemacht haben, als die gleichen oder andere k.u.k. Landvermesser nach Namen für die kleinen vielen Inseln in der Adria gefragt haben. Ich glaube langsam, dass Landvermesser kein einfacher Beruf gewesen sein muss.

  2. Da gibts auch die Geschichte, wo der Landvermesser einen Einheimischen fragt: Wie heißt der Berg dort drüben?, worauf der Einheimische sagt: Wöchana? *)
    Und der Landvermesser kartographiert den besagten Berg auf seiner Landkarte unter dem Namen: “Wöcherner“.
    __________________
    *) (österr. für: “Welcher?“)

  3. @Verein

    Unglaublich! Bei Erkundungsreisen bezüglich eines künftigen Wohnortes im Allgäu durchfuhr man übrigens auch eben dies Tuntenhausen und es war klar, dass das nicht in Frage kommt. Was wär denn das für eine Geschäftsadresse??

    [PS: Nix gegen Tunten, versteht sich.]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s