13 Kommentare

  1. Hört: rauchfrei ist der Vatikan!
    Dort muß sogar der Heil´ge Mann,
    wer es nicht glaubt, der wird´s schon sehn,
    zum Rauchen vor die Haustür gehn.

  2. Der Papst lebt herrlich in der Welt
    es fehlt ihm nicht an Ablaßgeld,
    er trinkt den allerbesten Wein,
    ich möchte doch der Papst wohl sein.

    Doch nein! er ist ein armer Wicht
    ein holdes Mädchen küßt ihn nicht
    er schläft in seinen Bett allein
    ich möchte doch der Papst nicht sein.

    (Christian Ludwig Noack, 1789)

  3. Geht der Papst ins Wirtshaus, zahlt
    die Zeche dieser nicht.
    Die zahlt statt ihm der Gänswein halt.
    (Hier endet das Gedicht.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s