28. Februar – Papa emeritus

    Es dient der Papst, das wissen wir,
    zum Nutzen nicht, sondern zur Zier
    auf dieser Welt hienieden.
    So wie die Pyramiden.
    Von beiden ahnt man nicht den Zweck,
    doch ahnt man, dass, wären sie weg,
    man sie vermissen täte.
    Hier endet diese Rede.

12 Kommentare

  1. Man braucht den Papst, das weiß man auch,
    so dringend wie ein Loch im Bauch,
    weshalb man ihn wohl kaum vermisst,
    wenn er für immer sich vertschüsst.

  2. Ach wissen Sie, wenn in einer Firma der Seniorchef in Rente geht, spielt das für den Betrieb ja keine Rolle.
    Wenn dagegen in einer Firma der Kaffeeautomat den Geist aufgibt, dann hat das auf den Betrieb allerdings einschneidende Auswirkungen.

    lg, Thera *g*

  3. danke für die anregung …

    der papst das ist ein großer mann
    und überall wo er bloß kann
    trägt er nur gold´ne kleider
    und hat so viele neider
    auch wegen seiner roten schuh
    vor´m letzten haben wir nun ruh

    doch wird´s bald einen neuen geben
    wird über´n erdkreis sich erheben
    er wird auch rote schuhe tragen
    und schlaue sätze uns aufsagen
    wird goldgekleid´t sein leben fristen
    und wachen über alle christen

    beneidet nicht den pontifex
    der leben muss ganz ohne sex
    und nie als narr sich darf bekennen
    nur heil´ger vater sich muss nennen
    seid herzlich froh dass ihr´s nicht seid
    und scheißt vergnügt auf´s goldne kleid

  4. Vielleicht bekommt er ja, wie andere altgediente Mitarbeiter,
    eine goldene Uhr zum Abschied.
    Aber eine, die nicht das Mittelalter anzeigt.

  5. …verlässt „das sinkende Schiff “ ist nur all zu wahr
    oder soll es „das stinkende Schiff “ heissen? stimmt auch

  6. es ist ein schlimmer sünder, wer
    mit schnurrbart, weisheitszahn und mehr
    den papst vergleicht. das ist nicht schön!
    die strafe folgt, er wird’s schon seh’n:
    zu spät fühlt dann die reu‘ er
    im ew’gen höllenfeuer…

  7. „Ist die Katz mal aus dem Haus, feiern Kirtag Ratz und Maus“ – fällt mir dazu nur ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s