Vorbeugliches

In der Diözese Innsbruck möchte man sexuellem Missbrauch von Kindern vorbeugen, indem hinkünftig alle Geistlichen, die mit Kindern zu tun haben, eine verpflichtende Unter­lassungs­erklärung zu unterschreiben haben:

    »Ich unterlasse es im seelsorglichen Gespräch, mich dem Gesprächspartner
    verbal oder körperlich sexuell anzunähern.«

Warum ist man auf diese geniale Idee mit der schriftlichen Unterlassungserklärung eigentlich nicht auch anderswo längst draufgekommen, etwa am Verkehrsamt:

    »Ich unterlasse es im Straßenverkehr, andere Verkehrsteilnehmer mit dem
    Auto zu überfahren.«

Das, wenn jeder Autofahrer unterschreiben müsserte, wäre der Vorbeugung bestimmt ebenso dienlich, darf man annehmen.

4 Kommentare

  1. Diese Erklärung ist doppelt dumm.
    Denn wenn sich die Geistlichen in einem Schweigegelübde befinden, fällt dieses Dokument absolut außer Kraft!

    Unfassbare Naivität des „Glaubens“.

  2. ich zitiere aus dem angegebenen link zu „Standard.at“:
    „Zusammen mit der am 1. April des vergangenen Jahres gegründeten Stabsstelle „Kinder- und Jugendschutz“ sei ein Maßnahmenbündel erarbeitet worden. Neben der Verpflichtungserklärung setze man auch auf präventive Bildungsmaßnahmen wie Schulungen und Mitarbeitergespräche.“
    wenn man das datum sieht, weiß man, worum es sich hier handelt …
    um einen schlechten aprilscherz …

  3. In einer Institution, die an ein unsichtbares Geistwesen als Lenker unserer Geschicke g l a u b t , halte ich diese Vorgehensweise nicht für verwunderlich ….

  4. Na dann halt nicht im seelsorglichen Gespräch…

    (Kinder auf dem Schutzweg, das unterschreibe ich, aber wehe sie sind einen Zentimeter daneben.)

    Die recht hilflosen Versuche einer Institution, ihre moralische Rechtfertigung zu untermauern, zeugen von Verzweiflung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s