Alter Schwede

.. aus der Reihe: “Dinge die man einmal besaß, um die einem heute noch leid ist“ (I)

Gestern sah ich wieder so ein Schweden-Möbel fahren, noch mit original schwarzen Kenn­zei­chen­tafeln, in alter Grandezza. Erich Honecker hatte so einen (mit Velours­sitzen), und ge­nau­so einen hatte ich auch mal, aber mit Ledersitzen:
Volvo 764 GLE Bj.’82 (2,8 l Sechszylinder-Einspritzer 156 PS, Direktionsfahrzeug chauffeur­gepflegt, Kilometerstand 180.000) – Auto gesehen und gekauft, ein echter Glücks­treffer: 1988 angeschafft um 60.000,- Schilling und weitere 100.000 Kilometer damit zurückgelegt, ohne Probleme. Fünf Jahre später Frontalschaden, abgeschossen von juvenilem Golf GTI-Piloten – Schadenssumme überstieg Zeitwert, somit leider als Totalschaden zu bewerten. Was für ein Jammer. Um das Auto ist mir heute noch leid.


(Sitze & Rückbank aus noblem schwedischen Rindsleder kriegten unten Sockelgestelle dran­geschweißt und stehen bis heute bei meinem Schwager im Wohnzimmer als Sitz­garnitur. Die 15-Zoll-Alufelgen hab ich noch immer im Keller liegen.)

4 Kommentare

  1. um das markant eigenständige design isses ewig schad.

    alles was danach kam ist in das übliche abgelutschte gesichtslose allerweltsdesign abgerutscht.

  2. Könnte ich bitte ein Foto vom Schwager-Wohnzimmer samt gesockelten Rindsledersitzen zu sehen bekommen?

    Und die 15″-Felgen tät ich auch aufheben, man kann nie wissen, ob man die mal wieder braucht. Und die Felgenlochung kommt sicher auch irgendwann mal wieder in aktuellen Modellen zum Einsatz ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s