Was soll aus Herrn Guttenberg jetzt werden?

Der Mann hat Frau & Kinder zu ernähren und ist seinen Job los. Was jetzt? Berufliche Neu­orientierung steht an, wie wärs z.B. mit einer Karriere als Testimonial für Produktwerbung:


“Dieses Produkt hält, was es verspricht. Mir können Sie glauben.“

33 Kommentare

  1. Jetzt drauf los zu hauen, halte ich nicht für sinnvoll.
    Vor allem als Österreicher sollten wir uns zurückhalten. Wir machen aus Plagiatoren nämlich EU-Kommissare. Das stört mich weitaus mehr.

  2. Er geht als Berater in die Pharmaindustrie. Wir wissen doch: „Bei Nebenwirkungen fragen Sie am besten ihren Arzt…“ Oh, hat er ja nicht mehr. Egal, Auch für die Pharmaindustrie.

  3. @ steppenhund
    wir sind weder eu-kommissare noch verteidigungsminister.
    satirisch hingehaut sollte auf alle plagiatoren werden – ob hahn im korb oder nicht. denn zumindest das haben sie verdient…

  4. Vielleicht sammelt er Erfahrungen im Ausland… als Propagandaminister beispielsweise. Die rückständigen Diktatoren dieser Welt haben im Umgang mit Medien ja noch einiges nachzuholen.

  5. Wieviel m² mag seine Burg haben? Zahlt denn da die ARGE noch einen Zuschuß?
    Aber in Brüssel sind doch sooooooooo viele Posten. Da fällt ein Bediensteter sicher nicht so ins Gewicht. Man muß eben wieder unten anfangen;)

  6. ….. im falle drohender verarmung kann er ja beim dschungelcamp teilnehmen

    ….. und wird vom publikum bestimmt nicht rausgewählt ^^

  7. …oder mit KH Grasser zusammen als Gesangsduo auftreten mit dem Song:
    “ Ich hab die Haare schön !“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s