10 Kommentare

  1. Also ich kann schon erklären, wie das funktionieren kann. Am Abzug wird ein Mikroschalter angebracht. der setzt die Waffe unter Spannung. Die Waffe ist eine Automatik mit Repitierfunktion. Beim Sturmgewehr lässt sich ja auch Dauerfeuer einstellen. So wie bei Kameras muss man sich das vorstellen.
    Danach richtet man die Waffe gegen sich selbst. (Das geht bei einem Stg77 leichter als bei einem Stg58, allerdings müsste man bei eienm Stg77, einige Stellen metallisieren, damit Leitfähigkeit erreicht wird.)
    Beim ersten Abdruck wird gleichzeitig eine Elektrisierung bewirkt. Die Hand verkrampft und der Finger bleibt am durchgedrückten Abzug, bis das Magazin leergeschossen ist.

    Im Rahmen der Bundesheerdiskussion möchte ich darauf hinweisen, dass ich doch etwas während meiner Wehrdienstzeit gelernt habe:)

  2. Aber welcher von den Schüssen traf ??
    die Logik sagt uns der letzte ….

    Deshalb: Achung – Achtung … einige schwirren noch durch die Gegend…

    steppenhund wird uns liebenswürdger Weise erklären, wie das möglich ist …

  3. @Nante
    das ist ziemlich leicht zu erklären.
    Man schießt mehrere Schüsse von sich weg. Durch die Raumkrümmung und die Abgeschlosssenheit des Universums (unseres) erwischen einen die Kugeln irgendwann von hinten.
    Dann kann es durchaus auch der erste sein.

  4. Trithemius

    also: DAS schlägt dem ( Journalisten) – Fass die Krone ( wörtlich und übertragen zu lesen) ins Gesicht…
    da bekommt frau ja direkt Angst, Selbstmord zu begehen … wenn`s eh strafbar ist ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s