1. März

Heute vor 43 Jahren wurde der bedeutende Bühnen-Schriftsteller Franzobel geboren. Herr Franzobel heißt nicht wirklich so, er hat einen Künstlernamen.
Weitere bedeutende Bühnen-Schriftsteller sind u.a. Shakespeare, Schiller, Thomas Bernhard.
Die Herren Shakespeare, Schiller & Bernhard haben keine Künstlernamen, die heißen wirklich so. Macht aber nix. Das muss nicht unbedingt etwas bedeuten.

6 Kommentare

  1. Bedeutend – aha.
    Ich hab mir mehr erwartet, aber mich auch nur durch ein Buch von ihm durchgequält. ;-)

  2. Jawohl, der Herr Franzobel hat mir in seiner Ganzheit bedeutet, dass ich nicht nur erfolgloser bin als er, sondern auch noch die verkehrteren Kopfbedeckungen trage. Zusätzlich ist mein Künstlername nicht so schön. All das bedeutet mir der Herr Franzobel ein jedes Mal wenn ich seiner angesichtig werde. Das jedenfalls haben die Herren Shakespeare und Schiller zuvor nicht geschafft. Auch nicht der Herr Grass, wollte ich mal sagen, und die Frau Jelinek ebenfalls nicht *schüttelschauder*.

  3. jaja, was man mit einem werbespot nicht so alles erreichen kann. ich schätze einmal, der herr ist immer schon „gut vernetzt“ gewesen.

  4. Künstler kommt von Kunst…

    …und Kunst kommt von Können.
    Käme sie von Wollen, so würde sie Wulst heißen.

    …und der Künstler wäre ein Wülstler.

  5. Ich möchte da nix verwechseln:
    Franzobel, Franzobel……
    hieß der Herr als Kleinkind Babybel?

    Oder schreibe ich nur Käse? ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s