Gedährliche Frohung

    Wer sich noch mal über meine Legasthenie lustig macht,
    dem lall ich eins vor den Knatz.

9 Kommentare

  1. tröstet es dich, dass du nicht alleine bist?
    hier ein auszug aus meinem kinderbuch „Jakob und der gewisse Herr Stinki“.

    „Ein Stückchen nach links, der Junge mit dem blau karierten Hemd“, verlangte der Fotograf und weil Jakob nicht wusste, wo links war, machte er einen Schritt nach rechts. Marina lachte ihn aus, und das ärgerte Jakob. Dabei konnte er wirklich nichts dafür. Er war nämlich ein Legastheniker. Das sind Menschen, die Buchstaben verwechseln und wenn sie noch keine Buchstaben kennen, dann verwechseln sie rechts und links. So einer war er nämlich. Er hatte ja zuerst „Legosteiniker“ verstanden und gedacht, das ist einer, der so schöne Sachen aus Lego baut. Aber Mama hatte ihm dann alles ganz genau erklärt.

  2. ja, ja ich hab’s schon verstanden… „wenn Dich noch mal jemand wegen Deiner Lese-Recht­schreibschwäche ausspottet, dann läufst Du Koma!?“

  3. Legastheniker blind nicht söd. Wer Legasthenie hat, hat deswegen noch lang keinen Schachdaden. Mollte sal gewagt serden.
    Auf Siederwehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s