Mein guter Freund W.

Letzte Woche lieh mir mein guter Freund Weingast hundert Euro,
ich versprach ihm er würde sie montags zurück kriegen.
Montags hatte ich die hundert Euro nicht bei mir, doch Weingast meinte:
“Macht nix, gibst du’s mir halt morgen.“
Am Dienstag gab ichs ihm nicht, ich blieb es schuldig.
Weingast sagte: “Morgen will ich das Geld aber zurück haben, verstanden!“
Leider hatte ich das Geld auch am Mittwoch nicht, Weingast wurde böse:
“Wenn ich den Hunderter nicht bis morgen kriege,“ rief er, “werde ich böse!!“
Auch am Donnerstag kriegte Weingast seinen Hunderter nicht, er drohte:
“Morgen will ich meine hundert Eier wieder, sonst verhau ich dich!!!“
Freitag morgens war ich in Sorge, weil ich Weingasts hundert Eier noch immer nicht hatte und er mich heute verhauen wollte. Dann wären wir bestimmt keine guten Freunde mehr.
Dazu kam es aber nicht, weil Weingast freitagmorgens von einem Mischbeton-Laster platt­ge­fahren wurde.
Da hatte ich nochmal Glück gehabt – beinah hätte ich einen guten Freund verloren.

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s