Kuriose Preisgestaltung

1,11 € für ein Käsecroissant – klar geht denen rasch das Wechselgeld aus, und dann müssen sie sowieso auf  1,10 € rausgeben. Nicht sehr sinnreich.
In Belgien etwa nehmen sie Münzen unter 10 Cent gar nimmer an, auf die Preisgestaltung hat das aber in­ter­es­santer­weise keinen Einfluss. Wollte mir mal an einer bel­gi­schen Tankstelle eine Cola um 1,13 € (sic!) kaufen und hatte die 3 Cents passend, aber der Tankwart wurde böse und wies meine 3 Cent kategorisch zurück: und gab mir auf 1,20 € raus.

6 Kommentare

  1. Schlau? „weniger dumm“ wäre die richtiger gewesen. Wobei ich in Belgien beinahe überall mit Kreditkarte, auch Kleinstbeträge, bezahlen kann.

  2. KURIOSE FRAGE! Natürlich sind die Belgier schlauer.
    Die Österreicher können ja nicht einmal rechnen.
    Beispiel: Für ein Jahr arbeiten bekommen die dort 14 Monatsgehälter.
    Mann, sind die doof. ;-)

  3. on and off topic das nennt man den substantivischen Imperativ in der Fachsprache.

    off-topic.
    Kannst net vielleicht doch schon am 25. in Wien sein. Gute Musik und gutes Pappi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s