In 30 Tagen um die Welt, 1. Tag

.. von Wien nach Unter Tullnerbach

Die Reise beginnt in Wien, unsere Route führt westwärts. Erstes Rei­se­ziel: Tullnerbach im Wienerwald.

Nicht fern der Wiener Stadtgrenze im Westen liegt der Wienerwaldsee, ein künstlich an­ge­stautes Wasserreservoir. Kein rich­tiger See ge­nau­genommen, erweiterter Ententeich trifft die Sache eher – der Wiener hat ein Herz für Euphe­mismen.
Am Ufer des Wienerwaldsees finden wir einen Gedenkstein, darauf die Skulptur eines Adlers mit ausgebreiteten Schwingen: hier verstarb auf tragische Weise der österrei­chische Luft­fahrt­pionier Wilhelm Kreß – jener Mann, welchem 1901 der erste erfolgreiche Motor­flug­versuch der Welt gelingen sollte.
(Stimmt tatsächlich, die Brüder Wright hoben erst zwei Jahre später ab, 1903 nämlich.)
(Stimmt nicht ganz: erfolgreich ja, gelungen leider weniger ..)
Bemerkenswerterweise führte unser Herr Ösi-Binnenpilot den allerersten bemannten Motor­flug der Luftfahrtgeschichte mit einem Wasserflugzeug durch, allerdings erwies sich die Wasser­fläche als ungenügend weitläufig zum Befliegen, Herr Kreß semmelte mit seinem Flug­apparat äußerst eindrucksvoll gegen die Stausee-Mauer und bedurfte eines Notarztes.
Unverdrossen setzte er die Flugversuche in den folgenden Jahren fort, indem er gegen die Stau­mauer semmelte.
Bis zu seinem letzten Versuch, am 24. Februar 1913. An jenem denkwürdigen Tag glückte dem wackeren Herrn Kreß die Premiere: einen Flug geziemlich zum Abschluss zu bringen – nicht wie gewohnt mit dem traditionellen Staumauer-Crash, sondern mit einer tadellosen, bild­hüb­schen Wasserlandung mitten im See, hurra. Applaus am Ufer brandete auf.
Bedauerlicherweise stellte sich bei diesem Anlass heraus, dass sein Wasserflugzeug nicht schwimmtüchtig war – der Apparat versank im Wienerwaldsee und Herr Kreß ertrank un­ver­züglich. Er war Nichtschwimmer gewesen.

5 Kommentare

  1. Interessant. Ich haette natuerlich vermutet, dass er am 24. Februar endlich soweit gewesen sei, die Staumauer zu durchbrechen. Als erster Mensch. Und dann die Schallmauer in Angriff zu nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s